s2b.gif (7153 Byte)

Diese Ausnahmeerscheinung am Kunstflughimmel entstand in der ersten (1-sitzigen Version) bereits 1946 auf dem Reissbrett. Die abgebildete Maschine ist die größte aus der "Pitts Special-Familie" -   die S-2B. Die in Gemischtbauweise gefertigte Maschine (Holztragwerk / Metallrumpf) wird auch heute noch in den USA werkfertig oder als Bausatz hergestellt.

Die Modelle der Baureihe S-2 sind für die Kunstflugausbildung konzipiert und weisen daher zwei Sitze mit Doppelsteuerung auf. Das größere und Leistungsstärkere Triebwerk machte eine Verlegung von Tragflächen und Fahrwerk um 15 cm nach vorn notwendig. Alle Modelle der Baureihe S-2 sind uneingeschränkt kunstflugtauglich. Der Prototyp der S-2B gewann mit einem Passagier an Bord im September 1982 die US-Kunstflugmeisterschaft in der Fortgeschrittenenkategorie.

Die überragenden Kunstflugeigenschaften der Special-Serie führten dazu, daß diese Flugzeuge von mehreren Luftstreitkräften für die Kunstflugausbildung benutzt wurden und werden.

Schon 1944 baute der amerikanische Ingenieur Curtis Pitts sein erstes kunstflugtaugliches Sportflugzeug, den Doppeldecker Samson. Berühmt wurde er mit der Pitts S-1 Special, die seit 1947 von der firma Pitts Aviation Enterprises produziert wurde. Seine Kunstflugdoppeldecker wurden von vielen Fliegerclubs beschafft und gewannen zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe. Im November 1983 wurde die Firma von der Sportflugzeugfirma Christen Industries Inc. übernommen.

pitts.jpg (52269 Byte)   Die Geschichte unserer Pitt´s

Unsere neue Pitts wurde 1991 in den USA gebaut. Sie wird von einem 6-Zylinder Lycoming Motor mit 260 PS und einem Constant Speed Proppeler angetrieben.

Buchen kann man die Maschine bei D. Hilge 0171/7512947 oder per E-Mail unter: KONTAKT

© 2001-2003 US